INTELLIGENZ FÜR MEHR UMSATZ

Anna Schatz arbeitet erst seit drei Jahren als Key Account-Managerin für das Consultingunternehmen. Sie ist viel unterwegs, um Kunden zu akquirieren und nutzt Vemas.NET vor allem zwischen Terminen. Erleben Sie, wie Vemas.NET die Kundenmanagerin durch den zentralen Zugriff auf alle Daten unterstützt und es ihr leichter macht, sich auf die Kunden zu konzentrieren.

 

Vemas.NET ist die optimale Unterstützung für mich: Der mobile Zugriff auf aktuelle Daten macht mich beim Kunden vor Ort flexibler.

 

tl_files/vemas/img/spacer.gif

9:13

Überblick auf der Raststätte

Seit 8 Uhr ist Anna Schatz unterwegs zum Kundentermin. Sie kommt gut voran, keine Staus. Also bleibt Zeit vor dem Termin einen Kaffee zu trinken und sich die Kundendaten noch einmal anzusehen. Wie waren die Namen der Ansprechpartner, welches Produkt interessiert den Kunden, welche Lösung passt am besten?

Vemas.Exchange-Synchro

10:34

Kundentermin

Frau Schatz hatte am Vorabend die Vorteile des Produkts noch einmal zusammengefasst und entsprechende Charts vorbereitet. Der Kunde ist wirklich interessiert, jedoch als sie dann das Angebot unterbreitet, hält er inne. Es liegt über dem eingeplanten Budget. Und das will der Kunde nicht überschreiten.

Vemas.Auftrag

11:02

Mobile Informationen

Frau Schatz sitzt im Auto, prüft ihre Mails und ergänzt das Kundenprofil. Über das System erfährt sie von einer Rabattaktion, die ganz frisch auf die Schiene gebracht wurde. Das passt ja bestens! Sie greift gleich zum Telefon und ruft ihren Kunden noch einmal an. Der bittet sie, ihm das Rabattangebot doch schriftlich zukommen zu lassen. Noch vor dem nächsten Termin überarbeitet sie im Auto ihr Angebot, ergänzt es um den Rabatt und schickt es über das System direkt an den Kunden.

Vemas.Basis

 

 

 

MIT VEMAS.NET MOBIL ERFOLGREICH

Die webbasierte Struktur von Vemas.NET bietet insbesondere Unternehmen mit mehreren Standorten und mobilen Kundenmanagern enorme Vorteile. Überall wo es einen Internetzugang gibt, kann der Nutzer auch auf alle Funktionalitäten der Software zugreifen. Das gibt Kundenmanagern wie Frau Schatz die Möglichkeit schneller und flexibler zu agieren.

Mehr zu Vemas.Basis

 

13:37

Mittagessen

Frau Schatz trifft wieder in der Zentrale ein. Und sie wird freundlich begrüßt - mit einem Fax: Die Auftragsbestätigung eines großen Projekts ist da. Seit über einem halben Jahr bearbeitet Frau Schatz den potenziellen Kunden. Jetzt hat es endlich geklappt. Da hat sie sich das Mittagessen verdient.

 

14:30

Treffen mit dem Projektmanager

Frau Schatz will keine Zeit verlieren. Sie vereinbart einen Termin mit Herrn Schulz, einem technischen Projektmanager, der das Projekt bereits mit Zahlen ausgestattet hat. Die gute Nachricht hat sich schon verbreitet. „Glückwunsch!“ ruft der Abteilungsleiter ihr zu. Und Frau Schatz übergibt das Projekt mit ein paar Klicks elektronisch an Herrn Schulz. Gemeinsam überprüfen sie die eingeplanten Ressourcen und Termine. Danach teilen sie das Projekt einem Team zu, das automatisch über den Infoserver per E-Mail informiert wird und Zugriff auf die Projektdetails bekommt.

Vemas.Infoserver

 

VEMAS.NET BESCHLEUNIGT DIE PROZESSE

Übergaben werden mit Vemas.NET fast automatisch erledigt. Die Stammdaten werden gleich übernommen, wie auch die kalkulierten Aufwendungen. Gleichzeitig werden die Forecasts aktualisiert. Die automatisierten Abläufe von Vemas.NET machen die Unternehmensprozesse schneller, sicherer und einfacher.

Mehr zu Vemas.Infoserver

 

16:24

Marketing

Der Erfolg von heute hat Frau Schatz beflügelt. Sie hat mehrere Kunden im Kopf, für die das Aktionsangebot ebenfalls interessant sein könnte. Also erstellt sie der Marketingabteilung entsprechende Wiedervorlagen mit der Bitte, einen entsprechenden Werbebrief an die Interessenten  zu verschicken, zu denen sie in den letzten 6 Monaten Kontakt hatte. Die Daten dafür liegen im System – darum muss sie sich nicht kümmern und erspart sich die ein oder andere E-Mail, die ggf. übersehen wird.

17:09

To-Do-Liste

Frau Schatz überlegt, wen sie in den nächsten Tagen noch kontaktieren möchte. Sie erstellt eine To-Do-Liste, die automatisch zentral abgespeichert wird. So hat der Vertriebsleiter ihre Aktivitäten im Blick und doppelte Kontaktversuche werden vermieden. Und Erfreuliches kann man schnell erledigen: Frau Schatz ruft noch einmal bei ihrem neuen Kunden an, um sich für den Auftrag zu bedanken. Sie vereinbart einen Termin, bei dem sie mit dem Projektleiter und ihrem Ansprechpartner das weitere Vorgehen besprechen will. Über die Software hat sie einen Überblick und kann die Geschäftsreise leicht einplanen. Ihr Kunde und der Projektleiter werden automatisch über den Termin informiert.

Vemas.Exchange-Synchro

18:03

Feierabend

Der Tag hatte eine überraschende Wendung. Aber eine positive. Das freut Frau Schatz. Sie trägt noch ihre Stunden und die Kontaktdaten eines neuen Ansprechpartners in das System ein. Und dann: endlich Feierabend!